Schwacher Schatten!?

„Was ich sagen will, ist, dass Dummsein nicht Ihr Problem ist“, sagte Otsuka mit ernstem Gesicht.

„Ach, wirklich?“

„Ihr Problem, meine ich wenigstens, besteht darin, dass … Ihr Schatten irgendwie schwach ist, oder? Das ist mir gleich aufgefallen, als ich Sie sah. Der Schatten, den Sie auf den Boden werfen, ist nur halb so dicht wie bei normalen Menschen.“

Ein Gespräch zwischen Nakata und Otsuka, einem Kater. Nakata hält sich für dumm, kann sich aber mit Katzen unterhalten.

aus: Kafka am Strand, Haruki Murakami

Hat jemand Leseerfahrung mit Murakami?

Leben auf eigene Verantwortung

Doris Dörrie: “ …Ich finde es bedrückend, wenn Frauen, die 40 oder 50 Jahre alt sind, immer noch ihre Eltern für ihre Probleme und Unfähigkeiten verantwortlich machen. Irgendwann verantwortet man sein Leben selbst.“

~ * ~

(Bild: von Suppenküche erstellt)

Notsteg und Verlustangst

„Es bleibt zwischen Menschen, sie seien noch so eng verbunden, immer ein Abgrund offen, den nur die Liebe, und auch nur mit einem Notsteg, überbrücken kann.“

Hermann Hesse

~ * ~

Haven’t You Ever Lost Someone?

A man was walking along the road to Damascus. He recalled his lost love and his soul grieved.
“Pity on those who know love,” he thought. “They will never be happy, with the fear of losing the one they love.”

At that moment he heard a nightingale sing.

– Why do you act like that? – the man asked the nightingale. – Don’t you see that my beloved, who loved your song so much, is no longer here by my side?

– I sing because I am happy – answered the nightingale.

– Haven’t you ever lost someone? – the man insisted.

– Many times – answered the nightingale. – But my love still remains all the same.

And the man went on his way feeling more hopeful.

(Quelle: Paulo Coelho’s Blog)