Diät für Dirndl-Fashion – Yeah, yeah, yeah!

http://www.galeria-kaufhof.de/blog/2012/07/31/fashion-moment/

Diejenigen, die mich schon länger kennen, wissen, dass mich bzw. mir Dirndl- und Lederhosen-Fashion gelegentlich ins Auge sticht.

Nun hat der Großmeister Wolfgang Joop ein couturiges Cocktail-Dirndl entworfen. Ist es denn die Possibilität?

Auf dem verlinkten Blog werden drei Exemplare in Größe 36 (!) verlost. Da schließe ich mich einer der begeisterten Kommentatorinnen gerne an: welche Frau diätet nicht gerne, damit sie sich hinterher zur Wiesn-Zeit in ein solches Kleiderl pressen kann! Also ich bin auf jeden Fall dabei und stelle meine Suppenküche auf Diätsupperl um!

Mei, so a Gaudi! (https://kreadiv.wordpress.com/2011/09/19/wiesn-girl-2011/)

Und wer will, kann hier noch mitsingen.

Ziege, die/Capra humana

(Zeichnung: Suppenküche)

~ * ~

Ziege, die

lat. Capra humana

Sie achtet peinlichst genau auf Ihr Äußeres, gerne unter Verwendung von falschen Wimpern, viel Schmuck (z.B. Sammel-Armbänder) und Make-up sowie künstlichen Fingernägeln.

In menschlicher Gesellschaft fällt sie oftmals durch unangebrachtes Meckern auf.

Mit der Traumfigur ins neue Jahr

Plagt Sie nach den Feiertagen wieder das Gewissen? Wieder ein paar Gramm oder gar Pfunde mehr, die Ihre Waage unbarmherzig anzeigt, der BMI verrutscht, nur noch die Boyfriend-Jeans passt?

Wer will sich da noch selber im Spiegel anlächeln? Bei diesen Speckröllchen?

Die Lösung, damit Frau wieder vorzeigbar ist?
Blitz-, Wohlfühl-, Tages-, Kilopurzel-, Eiweiß-, Kohlsuppen-, Shaping-, Hollywood- und Schlagmichtot-Diäten – dann klappt’s auch mit der Traumfigur und dem Durchstarten in ein sexy Jahr!

Äh, wie Traumfigur?
Wie sieht die eigentlich aus?
Wer hat’s erfunden?

Wie eine Frau auszusehen hat, wissen wir aus Magazinen, TV, Film und Werbung – und auf den verantwortlichen Pöstchen sitzen selten Frauen.

Was machen wir Frauen nur, wenn uns morgen die Modeschöpfer dieser Welt, Frauenkleidung nur noch an mageren, halbwüchsigen Kindermodels präsentieren? Lassen wir uns dann alle die Brüste verkleinern und hungern uns (noch mehr) in dieses Ideal hinein?

Originell wäre auch, wenn plötzlich nur noch üppige „Rubensfrauen“ angesagt wären. Futtern wir uns dann endlich ganz nach Herzenslust all die Pfunde an, die wir vorher so vehement bekämpft haben?

Natürlich weiblich

Künstlichkeit, gekünstelt sein
Glamourkram und schöner Schein

Ob Bussi-Bussi
oder Tussi

Es zählt nicht nur der Nagellack
denn Tatsache! der blättert ab

Nun operieren wir untenrum
die Menschheit wird zunehmend dumm

Was weiblich ist, wird abgeschnitten
hat Frau noch nicht genug gelitten?

Dort küsst Mann nur noch ohne Haar
was immer aber schon mit war

Frag doch mal hier die Wüstenblume*
ob dieser Trend gereicht zum Ruhme

Ganz haarlos schön, gestraffte Lippen
darauf würd ich bei mir nicht tippen

Natürlich schön ist angesagt
ich bleib da mal ganz unverzagt

(* Wüstenblume)

~ * ~

Das findet übrigens auch Kate Winslet und gründete einen Verein gegen Schönheitsoperationen.

Excellent!

Hut ab (!), frisch gewaschene Haare mitgebracht – und los geht’s… in der Schönheitsblase!

Damit man das Hamsterrad nicht verlassen muss, geht man sich mal eben für 10 Minuten verschönern. Donnerwetter! Hauptsache, die Frisur hält hinterher!

Danach trinkt man – vite vite – noch einen Coffee to go.

Liebe Franzosen, das nenne ich echte Lebensart!? Ich stelle mir da gerade eine Catherine Deneuve oder einen Gérard Depardieu in der Beauty Bubble am Bahnhof vor…

P.S. Ich trinke meinen Kaffee gerne im Sitzen und genieße es, wenn mir die Haare geschnitten werden bzw. beim Friseur zu sein, wo ich mich wohlfühle. Das darf auch gerne länger als 10 Minuten dauern.