Haben Fliegen Spaß beim Sex?

Haben Fliegen Spaß beim Sex?
Träumt Fliegenfrau noch oft vom Ex?

Der war ein richtig dicker Brummer
bescherte ihr jedoch viel Kummer

Die Hemden trug er nur gestärkt
ein grober Klotz, es sei bemerkt

Die Liebe war nicht sehr von Dauer
drum legte sie sich auf die Lauer

Wollt einen neuen Mann umgarnen
Dabei, ich wollte sie noch warnen,

verfing sie sich im Spinnennetze
Bei Partnersuche keine Hetze!

~ * ~

Advertisements

Spielerfrau, mein Ideal!

Bundesliga-Winterpause
Ach, wie ich mich davor grause

Weiß nicht, was ich anziehen soll
Spielerfrauen sind so toll

Schick auf der Tribüne sitzen
Lassen sie die Männer schwitzen

Neue Nasen, lange Beine
Ungepflegt sein darf da keine

Make-up und Klamotten neu
Sind sie ihren Helden treu

Flirt nur mit der Kamera
Wozu ist sie schließlich da?

Karriere macht sie nebenbei
Modeln und dann Babybrei

Zahnarztfrau, die war einmal
Spielerfrau, mein Ideal!

~ * ~

Verlängerter Limerick über die Korrespondenz eines Herrn an eine Dame

He sent her a note
“The winter is cold”

He wrote her a letter
“The summer feels better”

In springtime: no card
‘cause he gave his heart

to a woman with hair
just like gold

(verlängerter Limerick oder etwas in der Art von mir, einfach so, zwischendurch)

Sie möchte die Freundschaft nicht gefährden

Beim heutigen Mittagessen erzählte der jüngste Mitesser (etwas amüsiert), dass ein Mitschüler (aus der 6. Klasse) heute morgen vor der Schule mit einer Rose auf eine Mitschülerin gewartet hatte.

Das Mädchen hat die Rose angenommen, möchte aber keine Beziehung mit dem Jungen, weil sie die Freundschaft zu ihm nicht gefährden will (!).

Ich war reichlich perplex und meinte: „Kinder, ihr seht zu viel fern.“

Gedanken

In Schweden soll es ein Baby richten, in Deutschland der Joachim.

Stell dir vor, du bist Bettschälla, und keine will dich.

Es macht mich wütend, im Fernsehen Frauen zu sehen, die keine andere Aufgabe zu haben, als die sexy Assistentin für einen Mann zu spielen.

Das Virtuelle als Ersatzbefriedigung? Lohnt es sich überhaupt, etwas von sich selbst ins WWW zu posaunen? Die bleibende Frage: Habe ich „der Welt“ etwas mitzuteilen bzw. zu zeigen? Welchen Sinn hat eine Galerie auf einem Kunstforum (DeviantArt), die keiner besucht?

Wenn zwei Menschen mit ihren Schattenseiten aufeinanderprallen, wird’s finster. Wenn sie das Licht wieder (ein bisschen) anknipsen, können sie wachsen.

Ich möchte nicht (mehr) von meinen Gedanken beherrscht werden. Der Weg dorthin ist ein wahnsinnig spannendes Thema…

~ * ~

(Foto: Suppenküche)