Ich schenke dir eine Sprosse und klebe sie auf deine Wange

Der Artikel bei Frau Blau hat mir Lust & Laune auf ein paar Zeilen „automatisches Schreiben“ gemacht…:

Der Schneedampfer pflügte durchs Rote Meer. Zehn Matrosen im Ausguck, aber kein Land in Sicht. Nur einer davon hatte Sommersprossen und Pausbacken, die anderen Skorbut. Er konnte Liebesbriefe schreiben und Strichmännchen malen. Die letzte Ente, die sie verspeisen wollten, war davongeflogen, nach Bommerland. Doch Bommerland ist abgebrannt. Die Maikäferration ging auch allmählich zur Neige. Rumkugeln waren noch da, jede Menge. Rumkugeln passen auch in ihre Gewehrläufe. Kaninchen gibt es nicht auf hoher See, wozu Rumkugeln in Gewehrläufe füllen? Oh, du mein Captain. Der Kapitän kann mit voller Wampe übers Wasser gehen, wenn er ordentlich getankt hat. Öltankerhavarien sind der Schneedampfer Tod. Sommersprossen verheißen Glück. Ich schenke dir eine Sprosse und klebe sie auf deine Wange.

Advertisements

10 Kommentare zu “Ich schenke dir eine Sprosse und klebe sie auf deine Wange

  1. Das war ein Lesevergnügen. Vielen Dank! Sowas ähnliches habe ich vor Jahren auch mal gemacht, allerdings nicht auf zehn Zeilen beschränkt. Hört sich interessant an. Das mache ich auch mal!
    Lieben Gruß

  2. Pingback: Schreibfluss: Der Leuchtturm {the lighthouse} « Alles ist gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s