Flamingofische

Aus meinen Ohren tropft süßer Honig, ich lasse ihn tropfen, wen soll es stören? Auf meinem Kopf ein Himbeerhut mit Stachelhaaren, wer sie berührt, wird elektrisiert. Flauschiges Himbeergarn mit bunten Perlen bestickt, die in der Sonne lächeln.

Sonnenstrahlen mäandern, ich schließe die Augen und folge blind dem Kaninchen, das sagt, es sei der Osterhase. Schnell hoppelt es, dass ich die Füße in die Hand nehmen muss und mein Kleid flattert.

Teppichwolken. Am Ende des Tunnels flutsche ich in eine riesige gummibootrote Rutsche und mache einen Looping. Kreische ich oder die Vögel?

Fliegende Flamingofische knabbern an meinen Zehen, bis ich mir vor Lachen die Seite halte.

„Halt! So geht das nicht“, rufe ich den Fischen zu und kitzle ihre Flossen, die davon wachsen und immer größer werden, als hätte ich den Zauber gefunden.

~ * ~

(Bild: Suppenküche mithilfe von dreamlines)

Advertisements

4 Kommentare zu “Flamingofische

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s