Suppenküchenweisheit der Woche

Advertisements

10 Kommentare zu “Suppenküchenweisheit der Woche

    • Liebe Elvira,
      das habe ich (mir) auch immer gesagt: „Alles wird gut“.
      Aber nichts wird gut. Inzwischen bin ich der Überzeugung, dass dieser Satz eine Falle ist. Zu wem sagen wir denn diesen Satz? Meistens zu Kindern, die wir trösten wollen, oder zu Erwachsenen, die Trost brauchen. Ein naiver Irrglaube und eine Art Realitätsflucht ist das. Man verknüpft eine diffuse Hoffnung auf eine bessere Zukunft damit. Und darin bin ich seit Jahren Meister, ich weiß also wovon ich rede 😉
      Ich lese ja gerade „Wu Wei“ und vieles, womit ich mich schon seit Jahren befasse, ist mir jetzt nochmal viel klarer geworden.
      Die (Hoffnung auf eine bessere) Zukunft kann niemals glücklich machen, es kann nur der jetzige Moment gut sein… und in diesem Moment kann ich glücklich oder unglücklich sein, aber es ist, wie es ist.

  1. Ja, das hat auch Erich Fried schon erkannt, wenn auch in einem anderen Zusammenhang.
    Ich gebe die Hoffnung auf ein „gutes“ Ende nie auf, denn wenn ich das täte, hätte die Depression mich fest im Griff. Was sich bei mir gewandelt hat ist das Zulassen von Wut, nachdem ich erst einmal lernen musste, sie überhaupt wahr- und anzunehmen.
    Wu Wei war ein sehr guter Tipp von NixZen. Ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen, um es dann ein weiteres Mal intensiv zu lesen.

    • Ich übernehme auch nicht alles 1:1 aus dem Buch. Ich glaube ja auch an Gott und fühle mich von guten Mächten wunderbar geleitet.
      Depression kann ja eigentlich nur entstehen, wenn negative Gedanken, die uns fertigmachen, unser ganzes Leben bestimmen.
      Ach, das ist alles so ein tiefgreifendes Thema, da könnte man seitenlang drüber reden/schreiben!
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s