Wenn Engel schlafen

Inspiriert von Bianca Scheichs Bild habe ich in einem kleinen Gedicht ausgedrückt, was ich beim Anschauen empfunden habe.

Wenn Engel schlafen
steht still die Zeit

Der Löwe brüllt mit Macht
die Lämmer sind so weit

Die Seele still und klamm
urplötzlich bricht der Damm

Der Maler taucht die Feder
in frisches Grün
was starr war, fließt
und neue Farben sprüh’n

~ * ~

Advertisements

7 Kommentare zu “Wenn Engel schlafen

  1. Wunderschön geschrieben! Grün ist zwar nur wenig vorhanden, wenn dann blau, der Löwe ist auch nicht da, wenn dann die Vögel :-). Mag Deine Schreibkunst trotzdem sehr und wenn nichts dagegen verlinke ich Dich gerne . GlG Bianca

    • Es freut mich wirklich sehr, dass Dir mein Gedicht gefällt und Du nichts dagegen hast, dass ich Dein Bild als Inspirationsquelle verwendet habe.
      Den „brüllenden Löwen“ meinte ich nur im übertragenen Sinne und das Grün könnte entstehen, wenn der Maler seinen Pinsel neu eintaucht.
      Würde mich sehr freuen, wenn Du mich verlinkst.
      Dankeschön 🙂
      Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s