Bayern-Tatort, Husten und der Fitz

Toller Tatort aus München gestern, oder?

Über die Münchner Kommissare bin ich überhaupt vor ca. 3 Jahren dazu gekommen, Tatort anzuschauen. Und was soll ich sagen, der Carlo fehlt immer noch a bissl.

Apropos… auf dem Abschiedskonzert der Drei in München war ich dabei, leider hatte ich scheußliche Kopfschmerzen und musste einen guten Teil des Abends im Eingangsbereich verbringen.

Der Fitz kommt immer wieder in meine Stadt und gibt dort kleine, feine Konzerte. Zweimal hab ich ihn bisher erlebt. Das eine Mal blieb mir ganz besonders im Gedächtnis, weil ich ihm in seine Nummer gehustet habe. Ein ekelhafter Hustenanfall, der bei einem Rockkonzert nicht besonders ins Gewicht fällt, aber im eher kleinen ruhigen Rahmen- nun ja – einen eher verzweifelt nach einem Mauseloch Ausschau halten lässt, in das man sich ganz schnell verkriechen kann. Das Verschwinden gelang leider nicht, der Fitz hielt inne und musste grinsen.

I wär in dem Moment liaba hintam Zaun gwesn 😉

Das ist in dem Zusammenhang auch noch ganz interessant…

Advertisements

16 Kommentare zu “Bayern-Tatort, Husten und der Fitz

  1. Was für ein Mann!!!!!!!!!!!! Ups, da klemmte wohl die !-Taste 😉

    Beim Ave Maria in einem Konzert von Giora Feidman in der Berliner Philharmonie fingen meine Gedärme an sich zu unterhalten, und das in einer Lautstärke, das mein Mann mich entgeistert ansah. Das Gluckern und Blubbern wollte nicht aufhören – ich musste rausgehen. Und ging natürlich nicht wieder rein, war eh das letzte Stück.

    • Das sind genau die Momente, in denen… vergleichbar auch mit einer Theatervorstellung, die man durch irgendwelche unpassenden Geräusche stört 😉
      Schön zu lesen, dass Du in ein Konzert hineingeblubbert hast 😀

  2. Ach ja, der Fitz gefällt mir auch ausnehmend gut!
    Tatort-Fan bin ich schon lange, allerdings sind die Münchner Kommissare nicht meine Lieblinge (bevorzuge Münster und Köln), aber der Tatort vorgestern war gut, finde ich.

  3. „Tatort“ schaue ich mir oft an, aber meist nur die aus Münster, Köln, München und am liebsten einen mit Ulrike Folkerts. Denn dort sind „Kommissare“ am Werk, die Ausstrahlung, Charakter und Biss haben. Und die sogar manchmal richtig witzig sind ! Ja, es scheint gar nicht so einfach zu sein, einen Kommissar/in zu schauspielern…
    LG von Rosie

  4. Oh, der Fitz… Der fiel mir das erste Mal – lange, bevor ich „Tatort“ schaute – als Christoph in „Aus heiterem Himmel“ auf. Später habe ich erfahren, dass er auch Musik macht. Toller Typ!

  5. Der Münchner Tatort war nie mein Favorit. Am Sonntag aber, da war ich begeistert. Toll gespielt. Der Leitmayer hatte richtig Charisma. Und die Story war ebenfalls spannend, zumal die Bilder nicht zu dunkel, sondern schön hell waren. Oftmals sind die Tatorte so dunkel, gefilmt durch eine neue Kamera- oder Filmtechnik. Düster, dunkel und verworren sind manche.

    • Ich fand es toll, dass es mal nicht um die üblichen Tatverdächtigen ging. So kann eine ganze Familie kaputtgehen, wenn das Familienoberhaupt der Realität nicht ins Auge schauen kann. Faszinierend…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s