Leben auf eigene Verantwortung

Doris Dörrie: “ …Ich finde es bedrückend, wenn Frauen, die 40 oder 50 Jahre alt sind, immer noch ihre Eltern für ihre Probleme und Unfähigkeiten verantwortlich machen. Irgendwann verantwortet man sein Leben selbst.“

~ * ~

(Bild: von Suppenküche erstellt)

Advertisements

14 Kommentare zu “Leben auf eigene Verantwortung

    • Das ist eben die Frage, kommt es wirklich darauf an, wie gravierend die Fehler der Eltern waren? Wenn wir jetzt nicht vom Allerschlimmsten ausgehen (wie schwerer Missbrauch o.ä.), ist es sicher die Aufgabe jedes einzelnen Menschen, eine Art Frieden mit der Vergangenheit zu schließen, um weitestgehend ohne Groll in der Gegenwart leben zu können – und selbst die Verantwortung für das Gelingen des eigenen Lebens in die Hand zu nehmen.

  1. Ach, ich teile das schön auf (bin über 50!). Ein Teil Verantwortung übertrage ich meinen Eltern, ist einfach so, der Rest alles Missglückten wird auf Mann, Kinder, Schwiegertöchter, Enkel (2 + 1 Jahr), diversen Freunden und Bekannten, natürlich den Chefs und Kollegen, Nachbarn, den Postboten und dem Würstchenverkäufer vorm KaDeWe übertragen, ganz zu schweigen vom Hund 😉

  2. Unterschreibe ich sofort, wenn aus „Frauen, die 40 oder 50 Jahre alt sind“ Frauen und Männer werden. Ich glaube, dass Eltern grundsätzlich ihr Bestes geben. Abgesehen in Fällen von Misshandlung und Missbrauch natürlich. Und wie oft findet sich das, was man den Eltern vorwirft, in der Erziehung der eigenen Kinder wieder. Wenn wir ehrlich mit uns ins Gericht gehen. Auch um aus einer solchen Endlosschleife rauszukommen, empfiehlt sich Dörries Eigenverantwortung, denke ich.

  3. Solche Menschen kenne ich auch.Für die Probleme sind IMMER die anderen verantwortlich! Ist ja auch einfacher als sich mit seinen eigenen Problemen zu konfrontieren!
    L.G.
    Mrs. Jones

    • Hmmm, das mag durchaus sein, liebe Mrs. Jones. Andererseits hat man uns ja auch beigebracht, dass viele unserer Probleme, die wir als Erwachsene haben, aus unserer Kindheit herrühren (wie Unsicherheit, mangelnder Selbstwert o.ä.), was aber nicht unbedingt heißen muss, dass man nach wie vor die Eltern (oder andere Personen) dafür verantwortlich macht.
      LG zurück
      Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s