Bayerisches Senryu

Wennst mogst, wega mia

Werst na scho wissen warum

Aba i mog ned

~ * ~

(Übersetzung: Wenn du willst, meinetwegen – du wirst schon wissen, warum – aber ich mag nicht)

Das Senryu drückt in bayerischer Mundart eine eher missbilligende jedoch um Toleranz bemühte Haltung aus, die auch im Tonfall ihren besonderen Ausdruck findet.  Mimisch passen dazu auch sehr gut hochgezogene Augenbrauen.

~ * ~

(Bild: ein Nicht-Bayer mit hochgezogenen Augenbrauen)

Advertisements

20 Kommentare zu “Bayerisches Senryu

  1. Der Franke (nach manchen Definitionen ebenfalls ein Nicht-Bayer) würde in derselben Situation wohl ein eher missbilligendes, jedoch um Toleranz bemühtes „Basst scho!“ in die Runde werfen und damit das bayerische Senryu um einige Silben unterbieten; vermutlich würde er dabei so gucken. 🙂

  2. Spock kenne ich schon seit einigen Jahren aber die Erkenntnis das er Nicht – Bayer mit
    hochgezogenen Augenbrauen ist finde ich “ Faszinierend “
    L.G.
    Mrs. Jones

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s