Haltet den Dieb!

Mein Großer (13 J.) hat seinen ersten Ferienjob. Obwohl er ein Chiller ist – seiner eigenen Aussage nach. Ich bin echt stolz auf ihn, dass er den Job macht.

Einmal wöchtentlich trägt er eine kostenlose Wochenzeitung aus. Die Tätigkeit ist nicht allzu spaßig, vor dem Austragen muss man noch in jede Ausgabe Prospekte einsortieren. Gut bezahlt ist sie auch nicht.

Als er am Mittwoch Nachmittag gemeinsam mit seinem kleinen Bruder unterwegs war und gerade in einem Hochhaus die Zeitungen einwarf, hat ihm jemand – quasi unter dem Hintern – sein fast noch neues BMX-Rad geklaut.

Was mir dazu einfällt? Eine Sauerei ist das. Möge das Karma gerecht walten!

 

Advertisements

20 Kommentare zu “Haltet den Dieb!

  1. Fahndungsplakat mit Foto, Beschreibung (Rad + Datum & Uhrzeit der Tat) sowie Telefonummer rund um den Tatort aufhängen, die Polizei kümmert sich ja wenig. Ja, eine kleine Belohnung (Erfolgshonorar bei Ergreifung/Wiederbeschaffung) hilft dem Gedächtnis potentieller Zeugen auf die Sprünge, für lau petzt heute keine Sau…

  2. Das ist mehr als ärgerlich! Für die paar Euronen, die sich Dein Sohn verdient, hat er bestimmt gedanklich schon andere Pläne. Mein älterer Sohn hat das auch gemacht, für eine Stereoanlage. Mühsame Arbeit! Ich wünsche ihm sehr, dass sein Rad doch wieder auftaucht und er sich nicht entmutigen lässt.

  3. Was hilft (bei Wiederfinden): bei der Pozilei das Rad codieren lassen; ist i.d.R. kostenlos und eindeutiges Merkmal zu Identifizierung. Diebstahlanzeigen mit dieser Codierung haben wesentlich bessere Erfolgsaussichten als jene welche ohne.

    Sch… ist es trotzdem und ich wünsche, daß das Rad baldigst wieder zum rechtmäßigen Eigner zurückfindet.

  4. Dein Beitrag erinnert mich wieder an ein peinliches ud schlimmes Ereignis und noch heute könnte ich mir in den Hintern treten.

    Vor ungefähr 2 Jahren hatte ich ein Familienpraktikum und musste mein Praktikumskind vom Kindergarten abholen. Ich fuhr mit dem teuren und neuen Fahrrad der Praktikumsmutter zum Kindergarten, die mit einer Kirche verbunden war. Ich dachte mir nichts dabei und lehnte einfach das Fahrrad dort an. Als ich raus kam, war das Fahrrad weg, spurlos verschwunden. Ich dachte, ich trau meinen Augen nicht. Wie konnte das passieren? Ich mein… diese Gegend war mir bekannt, denn drei Minuten weiter weg wohnte ich und dann traut sich jemand neben einem Kindergarten und neben einer Kirche ein Rad zu stehlen. Das ging so schnell. In Blitzsekunden. Ich hielt mich ja nicht lange im Kindergarten auf. Dann suchte ich die ganze Gegend ab und ein Kindergartenbetreuer half mir mit. Ich bin heute noch immer so fassungslos, dass das passieren konnte. Das Fahrrad wurde leider nicht gefunden und ich bin froh, dass die Praktikumsmutter nicht wütend auf mich war bzw. diese Wut nicht gezeigt hat…

    • Mein Jüngster war eine Zeitlang Mitglied beim Kinderchor unserer Kirchengemeinde. Eine Mutter ging kurz in den Probenraum und als sie zurückkam, hatte jemand ihr Auto aufgebrochen und das Geld geklaut, das sie für ein Geschenk für den Chorleiter eingesammelt hatte!

      Das kann ich mir vorstellen, dass Du da einen Riesenschreck bekommen hast, als das Rad weg war. Besonders bei geliehenen Gegenständen macht man sich ja noch mehr Vorwürfe.

  5. Da kriegt man wirklich die Wut!
    Ich verstehe nicht, dass manche Menschen keinen Respekt vor fremdem Eigentum haben, die haben doch einen Knacks!
    Unglaublicherweise habe ich bei Radlklau schon zweimal gehört, dass die Fahrräder wieder aufgetaucht sind. Einmal bei der Bestohlenen selbst (in einem Nachbarkeller) und einmal irgendwo abgestellt. Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Glück!
    Ansonsten – möge das Karma walten!

  6. Pingback: Haltet den Dieb! (via Krea-dives aus der Suppenküche) | Krea-dives aus der Suppenküche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s