Ein Duft

Ein Duft

ist wie ein verklärter Augenblick,

der den Verstand überlistet

und tief eingesogen

die Illusion erzeugt,

er würde nie verwehen.

Die Erinnerung an ihn

weckt süßen Schmerz

und die Sehnsucht,

diese einzigartige Duftnote,

unverwechselbar,

ob schwer, ob zart,

wieder zu riechen,

die Sinne darin zu baden,

bis man gesättigt ist

oder wenigstens hofft,

es zu sein.

Advertisements

10 Kommentare zu “Ein Duft

  1. Ein bisschen melancholisch finde ich, aber wirklich sehr schön! Gerüche und Düfte verfolgen mich noch nach Jahren. Oft sind sie intensiver als das „Merken von Gesichtern“ – man verbindet einfach so viel damit. Und sie führen einen in die Irre, beispielsweise bei Parfums die man plötzlich an anderen Menschen riecht. Und sich umdreht, in Erinnerung an etwas was war…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s