Der Küssel – guckst Du!

So sieht er also aus:

(frisch in der Suppenküche gepinselt)

Der Küssel ist an sich ein genügsames, anhängliches, verspieltes und treues Wesen.

Man sorge für ein bisschen frische Kost. Gerne liebevoll zubereitet.

Einmal täglich schrubben und bürsten, dann fühlt er sich pudel-, äh, küsselwohl.

Er braucht nicht viel Platz, aber ein gewisses Maß an Zuwendung.

Obwohl er zu den Dickhäutern gehört, ist er sehr sensibel. Erstes Warnzeichen: hängende Ohren

Ist der Küssel traurig, fängt der Rüssel an zu triefen und zu tropfen.

Wo man den Küssel findet?

Man kann ihn nicht finden, er wählt seinen Spielgefährten selber.

Das ist so wie bei „Shoeless Joe Jackson“… „Wenn du es baust, wird er kommen….“

😉

Advertisements

9 Kommentare zu “Der Küssel – guckst Du!

  1. Ich habe gehört, dass er selbst Tannenzapfen als Speise nicht verschmäht… ein wenig Sorgen macht mir diese Rötung. Ist das nur verschmierter Rüsselstift oder ist dieser Küssel schon wundfusseliggeknutscht?

    • Herrscht hier jetzt Reimzwang? MC-Battle zu Nürnberg? Kannst du haben! Check this out:

      Der Erde Beeren mag er auch
      doch könnt ihr es nicht ahnen
      viel lieber füllt er seinen Bauch
      im Bett mit den Bananen.

  2. Ein Tier, das ganz verliebt
    fängt an mit dem Geküssel,
    hat’s Aussehn nun versiebt,
    es trägt seidem ’nen Rüssel

    Und die Moral von der Geschicht:
    Willst Du einen Rüssel nicht,
    dann küsse lieber recht dosiert,
    sonst bist Du optisch angeschmiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s