Während hier der Krokus blüht

Während hier der Krokus blüht
Ein fernes Land im Rauch verglüht

Die Uhr läuft ab
Die Zeit wird knapp

Was hat der Mensch sich angetan?
Der Gier, des Geldes Untertan

Von Gott kommt dieses Unheil nicht
Er schaut uns zu, auf lange Sicht

Der Mensch nur erntet, was er sät
Vielleicht ist es schon längst zu spät

Ich halt dich fest und tröste dich
Doch bitte, bitte halt auch mich

 

~ * ~

 


Advertisements

3 Kommentare zu “Während hier der Krokus blüht

    • Ich wiederhole mich hiermit, aber Du tust es ja gewissermaßen auch.
      Also, Gott ist nicht Kirche und Kirche ist nicht Gott.
      Und ich glaube auch nicht, dass Gott Magengeschwüre auf Bestellung verschickt.
      Aber darum geht’s ja eigentlich gar nicht, oder?

  1. Danke für das Gedicht und vor allem für die siebente Zeile. Und das ewige Gleichsetzen der (katholischen) Kirche mit Gott kann ich auch nicht mehr hören, da geht’s mir wie dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s