Delicious Ways

Wie immer zog ich in letzter Minute los, um ein Geburtstagsgeschenk zu besorgen. Morgen Vormittag bin ich zu einem Geburtstags-Brunch einer guten Freundin eingeladen. Insgesamt 13 Frauen. Ich hoffe, es ist keine böse Fee darunter ;-). Was ich ihr kaufen wollte, war mir auch noch nicht klar. Vielleicht einen Badezusatz aus dem Naturkostladen. Aber es sollte ganz anders kommen…

Nachdem ich in meinem Nachbar-Einkaufszentrum zuerst die obligatorischen Brezen besorgt hatte, wollte ich eine hübsche Geburtstagskarte aussuchen und betrat einen Laden, den ich eigentlich gar nicht betreten wollte, zumindest die Stimme meiner Vernunft nicht. „Was willst du denn da, aus diesem Laden brauchst du doch gar nichts“, sagte sie. Doch ich ignorierte sie stoisch. Ziemlich schnell fand ich eine wirklich hübsche und auch noch recht preisgüngstige Karte. Als ich durch den Laden ging, blieb mein Blick an einem Kochbuch hängen „Frühstück und Brunch“. Da machte es „klick“ in meinem Kopf. Ein Kochbuch, ein inspirierendes Kochbuch wär‘ doch was! Meine Freundin ist kein Hausmütterchen, aber sie probiert gern auch mal ausgefallene Gerichte aus – auch für den Brunch gibt sie sich (immer) total viel Mühe und präsentiert viele verschiedene Köstlichkeiten für Auge und Gaumen. Doch das Buch gefiel mir nicht besonders. Auf zu „Thalia“ im 1. Stock!

Ich stöbere gern bei „Thalia“, die Atmosphäre ist dort sehr angenehm und man wird auch nett bedient. Schon nach wenigen Minuten fiel mir ein Buch ins Auge:

„Eigentlich hab‘ ich immer Hunger. Zumindest denke ich bestimmt mehr als dreimal am Tag ans Essen. Dass mir dabei die Idee kam, übers Kochen zu schreiben ist kein Wunder…“ So stand es zu lesen, und ich war prompt gefesselt. (Jetzt war mir auch klar, warum ich erst über das andere Buch im vorherigen Geschäft stolpern musste 😉 )

Aber es wird noch faszinierender! Die Autorin kommt aus meiner Heimat, der Oberpfalz (das liegt in Bayern 😉 ) und hat sogar einige Jahre in meiner Heimatstadt studiert. Angefangen zu schreiben hat sie 2005 mit ihrem „Food Blog“ http://www.deliciousdays.com/.  Schon nach kurzer Zeit hatte sie eine begeisterte Leserschaft, die ihre Texte und Bilder verfolgten und natürlich voller Enthusiasmus ihre Rezepte nachkochten.

Da das Buch auch noch einen sehr reduzierten Preis hatte, kaufte ich es mir selbst auch. Meine Freundin bekommt noch eine irrsinnig gut duftende Natur-Seife (Olive-Mandarine) dazu… und ich freue mich auf den morgigen Brunch mit 12 Frauen – ohne böse Fee.

Eine Woche mit ähnlich inspirierenden und deliziösen Momenten wünscht
„die Suppenköchin“

Advertisements

4 Kommentare zu “Delicious Ways

  1. Hübsch…
    Ich kriege keinen Hunger, den hab ich sowieso selten, allerdings esse ich auch nicht so viel (ja, die westlichen Zivilisationskrankheiten).

    Diese kleine Geschichte bringt mich zum LÄcheln, danke schön.
    Küsschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s